Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
RADIO DORIA
Jan Josef Liefers & Band
Monty Python's Spamalot
Musical von Eric Idle
Die Drei von der Tankstelle
Schauspiel mit Musik von Schulz/Frank/Heymann
Im weißen Rössl
Ein Singspiel von Benatzky/Müller-Einigen/Charell/Gilbert

Volltextsuche

Facebook Filme
Monty Python's Spamalot

Rückblick Freilichtsaison 2018

Monty Python's Spamalot (Die Ritter der Kokosnuss)

Musical

Ein Musical, entstanden durch liebevolles Fleddern des Monty Python Films "Die Ritter der Kokosnuss".

Musik von John Du Prez & Eric Idle 
Buch und Liedtexte von Eric Idle 
Deutsch von Daniel Große Boymann

Nach dem Originaldrehbuch von Graham Chapman, John Cleese, Terry Gilliam, Eric Idle, Terry Jones und Michael Palin.

Eine nicht ganz ernst gemeinte Zeitreise ins Jahr 932 n. Chr.

Das rabenschwarze Comedy-Musical basiert auf dem Kultfilm des Jahres 1975 „Die Ritter der Kokosnuss“, der die britische Komikertruppe „Monty Python“ über Nacht zu Weltstars machte. König Artus, der von Gott höchstpersönlich den Auftrag erhalten hat, die edelsten Recken um sich zu scharen und mit ihnen gemeinsam den Heiligen Gral zu suchen. Eifrig macht sich der Monarch auf, um die göttliche Mission zu erfüllen – reitend, aber ohne Pferd. Schon bald hat er eine Gruppe heldenhafter Ritter um sich geschart. Zugegebenermaßen handelt es sich bei den Mitgliedern der legendären Tafelrunde bei genauerer Betrachtung dann doch eher um eine Ansammlung ziemlich schräger Gestalten, deren Mut, Intelligenz und sexuelle Orientierung zumindest als fragwürdig einzuschätzen sind. Bei ihrem Kampf gegen unbesiegbare Ritter, Killerkaninchen und politisch Radikale, die eine Monarchie ablehnen, hilft den Pseudohelden immer wieder die Fee aus dem See mitsamt ihren Cheerjungfrauen, die wiederum mit ihren Las-Vegas-würdigen Showeinlagen die Geschichte effektvoll aufmischen.

Während der Film bereits mit herrlich schwarzem Humor die Sage um König Artus auf die Schippe nahm, parodiert „Spamalot“ auf unglaublich schräge Weise die Kunstform Musical. Das Nonsens-Feuerwerk besticht durch seine mitreißende Musik und gewann am Broadway drei Tony Awards, unter anderem als bestes Musical.

Premiere: 21. Juni 2018

Inszenierung: Knut Weber
Choreografie: Sebastian Eilers
Musikalische Leitung: Walter Lochmann
Bühne: Susanne Hiller
Kostüm: Susanne Hiller, Caroline Schreiber
Ausstattung: Charlotte Labenz
Lichtdesign: Christoph Pöschko
Ton: Anna Harandt
Technische Leitung: Udo Beil
Regieassistenz: Boris Brandner

König Artus: Ulrich Kielhorn
Patsy/ Bürgermeister/ Völlig nutzlose Wache 2: Enrico Spohn
Sir Robin / Wache 1: Timo Verse
Sir Lancelot/ Der Ritterfürst vom Ni/ Französischer Spötter/ Tim der Zauberer: Jörn Kolpe
Sir Galahad/ Prinz Herberts Vater/ Der schwarze Ritter/ Dennis: Péter Polgár
Sir Bedevere/ Dennis Galahads Mutter: Martin Muliar
Prinz Herbert/ Der-noch-nicht-tote Fred/ Historiker/ Französische Wache/ Fahrender Sänger: Lukas Witzel
Die Fee aus dem See: Antje Rietz

Ensemble:
Tobias Rupprecht, Elisabeth Schuller, Monika Steinwidder, Mathis Wagenbach

Extra-Ensemble:
Frank Fiebig, Vera Herberich, Anton Höfler, Nicole Reißmann-Balling/Teresa Ziegler

Musik:
Klavier: Walter Lochmann
Keyboard: Jan Reinelt
Gitarre: Haiko Heinz
Bass: Chris Reiss
Drums/Percussion: Aggi Berger
Flöte/Klar./Sax.: Christine Lochmann
Trompete: Andreas Pranzl
Posaune: Jochen Rothermel

Presserezensionen - Auszüge

Main-Post 23.06.2018

„Die Fülle des Unsinns treibt den Lachpegel über zwei Stunden hoch und wird von begeistertem Beifall begleitet.“

„Knut Weber hat eine Inszenierung geschaffen, … Raum vielfältig nutzt und die mit ihrer reibungslosen Szenenfolge den Zuschauern ein tolles Spektakel aus Schauspiel, Tanz und Gesang bietet.“

„Für reichlich optischen Genuss sorgt die beschwingte Choreografie von Sebastian Eilers …quirligen Darbietungen einen schillernden Reiz verleihen.“

„Mit ihrem Stimmvolumen brilliert Antje Rietz als launige, fesche und freche Fee vom See …“

„..das achtköpfige Orchester unter Walter Lochmann perfekt zuarbeitet“

Fränkische Nachrichten 23.06.2018

„Bei der finalen Zugabe … standen die Besucher längst und sangen oder summten den Text [„Always look on the bright side of life“]...“

„Höchst amüsiert folgte das Publikum dem liebenswert-schwermütigen König Arthur und seinen schrägen Rittern der Tafelrunde …“

„…üppigen Bühnenausstattung und den unzähligen, stilvollen Kostümen … , für die das Trio Susanne Hiller, Caroline Schreiber und Charlotte Labenz höchste Anerkennung verdient.“

 „Zum Kringeln komisch war Enrico Spohn als Knappe Patsy, der immer wieder die Hufgeräusche eines Pferdes mit Kokosnuss-Schalen imitierte …“

„Unvergesslich war der martialische Zweikampf von Artus mit dem Schwarzen Ritter.“

 „… rückte das komödiantische Talent von Lukas Witzel als Prinz Herbert im Schloss im Sumpf ins Blickfeld.“

„Fazit: Röttingens „Spamalot“ war bei der Premiere ein aberwitziges, intelligent inszeniertes Musical, das selbst Kritiker des ganz speziellen Humors von Monty Python gnädig gestimmt haben dürfte.“

Donaukurier 23.06.2018

„…es passiert mehr Unerwartetes als Erwartetes, der Unterhaltungswert ist hoch.“

„Orchester …, das unter der kompetenten musikalischen Leitung von Walter Lochmann die Comedy-Musical-Melodien zum Besten gibt.“ 

„Abwechslungsreich, mit viel Fantasie inszeniert Knut Weber die schräge Geschichte.“

„Antje Rietz als Fee… macht nicht nur eine gute Figur, sondern erweist sich dazu als eine Gesangs-Diva.“

Monty Python's Spamalot (Die Ritter der Kokosnuss)

Donnerstag 21.06.2018
um 20:30 Uhr - Premiere
im Burghof
Online buchen
kein APG-Festspielbus

Freitag 22.06.2018
um 20:30 Uhr im Burghof
Online buchen
kein APG-Festspielbus

Samstag 23.06.2018
um 20:30 Uhr im Burghof
Online buchen
kein APG-Festspielbus

Freitag 29.06.2018
um 20:30 Uhr im Burghof
Online buchen
kein APG-Festspielbus

Samstag 30.06.2018
um 20:30 Uhr im Burghof
Online buchen
kein APG-Festspielbus

Sonntag 01.07.2018
um 19:30 Uhr im Burghof
Online buchen
Hin- und Rückfahrt

Freitag 27.07.2018
um 20:30 Uhr im Burghof
Online buchen
Hin- und Rückfahrt

Freitag 10.08.2018
um 20:30 Uhr im Burghof
Online buchen
kein APG-Festspielbus

Samstag 11.08.2018
um 20:30 Uhr im Burghof
Online buchen
kein APG-Festspielbus

Sonntag 12.08.2018
um 19:30 Uhr im Burghof
Online buchen
Hin- und Rückfahrt