Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Django Asül
Letzte Patrone - Kabarett
RADIO DORIA
Jan Josef Liefers & Band
Hello, Dolly!
Musical von Jerry Herman und Michael Stewart
Glorious! - Die wahre Geschichte der Florence Foster Jenkins ...
Komödie von Peter Quilter
Der Vetter aus Dingsda
Operette von Eduard Künneke

Volltextsuche

Facebook Filme
Heeresmusikkorps Veitshöchheim

Heeresmusikkorps Veitshöchheim

Open-Air Konzert

Qualität und Vielfalt; dafür steht das Heeresmusikkorps Veitshöchheim seit über 50 Jahren. Truppenbetreuung und Repräsentation der Bundeswehr im In- und Ausland sind die Kernaufgaben des fränkischen Militärorchesters.

Das Musikkorps ist seit 1962 für die Truppe weltweit unterwegs. Die typischen militärischen Zeremonielle, wie Appelle und der Große Zapfenstreich stehen dabei im Mittelpunkt. Das Orchester genießt in der Öffentlichkeit von ganz Franken, Oberpfalz, Nordbaden und Südhessen bis nach Thüringen einen hervorragenden Ruf als Botschafter der Streitkräfte und wurde in letzter Zeit auch in Afghanistan und im Kosovo eingesetzt.

Größter Beliebtheit erfreuen sich die Benefizkonzerte des Heeresmusikkorps Veitshöchheim. Das Orchester bietet dem Zuhörer ein breites Repertoire. Es reicht vom traditionellen Militärmarsch, Transkriptionen klassischer Ouvertüren, anspruchsvollen Originalkompositionen für sinfonisches Blasorchester über Filmmusik bis zu Big Band Arrangements und vielem mehr. Im internationalen Rahmen erntete das Heeresmusikkorps Veitshöchheim bei Auftritten in Großbritannien, Norwegen, Frankreich, Dänemark, den Niederlanden, Schweiz, USA und Kanada viel Anerkennung. Auch in Fernsehsendungen wurde das Musikkorps bereits mehrfach vorgestellt.

Nahezu ein halbes Jahrhundert trug das Orchester die Bezeichnung Heeresmusikkorps 12; benannt nach der ehemals in Veitshöchheim residierenden 12. Panzerdivision. Anfangs wurde die Einheit 1962 in Fürstenfeldbruck als Luftwaffenmusikkorps 5 aufgestellt. Nach einem kurzen Gastspiel von zwei Jahren in Nürnberg fand das Musikkorps 1966 seinen Platz am Sitz des Divisionsstabes in Veitshöchheim. Die Auflösung der vorgesetzten Dienststelle brachte 1994 einen Unterstellungswechsel unter das Führungsunterstützungsregiment 40 in Mainz und sieben Jahre später unter das Führungsunterstützungsregiment 50 in Sigmaringen mit sich. Ende 2002 wurde das Heeresmusikkorps 12 im Zuge weiterer struktureller Veränderungen dem Kommandeur der Divisionstruppen der neu in Veitshöchheim aufgestellten Division Luftbewegliche Operationen, anvertraut. Seit 2013 ist das Fränkische Musikkorps direkt dem Zentrum Militärmusik unterstellt und trägt fortan die Bezeichnung Heeresmusikkorps Veitshöchheim.

 

 

 

Heeresmusikkorps Veitshöchheim

Zur Preise & Sitzplanübersicht

Dienstag 04.06.2019
um 20.00 Uhr im Burghof
Online buchen
kein APG-Festspielbus