Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Theaterakademie
für Kids ab 6 Jahren, in den Winterferien
Hello, Dolly!
Musical von Jerry Herman und Michael Stewart
Glorious! - Die wahre Geschichte der Florence Foster Jenkins ...
Komödie von Peter Quilter
Der Vetter aus Dingsda
Operette von Eduard Künneke
Django Asül
Letzte Patrone - Kabarett
RADIO DORIA
Jan Josef Liefers & Band

Volltextsuche

Facebook Filme
Dietmar Horcicka

Dietmar Horcicka

Regie "Glorious"

Der österreichische Wahlhamburger Dietmar Horcicka machte sich nicht nur im Fach Schauspiel, sondern auch in der Musik bereits früh einen Namen. So gewann er z.B. den 1. Preis in Lied und Chanson, den NDR-Förder-, sowie –Publikumspreis und 2014 den Kulturpreis für die Inszenierung „Das Wunder von Wörgl“. Film- und Fernsehzuschauer kennen Dietmar u.a. aus ´Polizeiruf 110´, 'Jetzt oder nie', 'NDR-Heimatgeschichten', Soko Wismar 'Die Pfefferkörner’ u.v.m. sowie aus der Werbung. Er arbeitete u.a. an Theatern in Hamburg, Rostock, Kiel, Magdeburg, Meiningen, Bremerhaven, Halle mit renommierten Regisseuren wie Sebastian Baumgarten, Peter Löscher, Matthias Brenner, Dietrich Hilsdorf u.v.w. zusammen.

Auch als Regisseur ist Dietmar Horcicka erfolgreich tätig, so z.B. als stetiger Gastregisseur am Staatstheater Meiningen. Am Theater Erfurt inszenierte er u.a. „Kunst“ von Yasmina Reza, und „Peter und der Wolf“ welches als Gastspiel nach Dubai eingeladenen wurde. Viele weitere Regiearbeiten folgten u.a.: „Die Wahrheit“ (Florian Zeller), „Ein Kranich im Schnee“, „Die Blues Brothers“ u.v.m. Mit seinen Solo-Programmen „So schön und so blöd zugleich“ (Jacques Brel) und „So gut werde ich nie“ feierte er ebensolche Erfolge, wie aktuell mit seinem neuen Programm „Brel meets Piaf“, welches er zusammen mit seiner Kollegin Asita Djavadi schrieb. Seit 2012 ist er damit u.a. des öfteren in der Berliner Philharmonie zu sehen.

Kontakt

Frankenfestspiele Röttingen
Marktplatz 1
97285 Röttingen
09338 9728-55
09338 9728-49
E-Mail schreiben