Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Der Vetter aus Dingsda
Operette von Eduard Künneke
Glorious! - Die wahre Geschichte der Florence Foster Jenkins ...
Komödie von Peter Quilter
Hello, Dolly!
Musical von Jerry Herman und Michael Stewart
RADIO DORIA
Jan Josef Liefers & Band

Volltextsuche

Facebook Filme
Anna Harandt

Anna Harandt

Team Junges Theater, Tontechnik, Regie "Emil und die Detektive" 

In Oberfranken geboren, besuchte sie ein musisches Gymnasium und genoss Unterricht in Klavier, Klarinette und Gesang. Chöre, Musikverein, Jugendsymphonieorchester, Schauspiel sowie Musical AGs füllten ihre Freizeit. 

Mit 15 Jahren ergab sich für sie Möglichkeit am Hofer Theater für den Extra-Chor des Opernchores vorzusingen. Als „ungeschliffener Diamant“ wurde sie trotz ihrer jungen Jahre dort aufgenommen. So eröffnete sich für sie eine neue Welt. Don Carlos, im Chor, Nostradamus und Hair als Darstellerin, sowie in vielen weiteren Stücken durfte sie einige Sparten des Theaters – Licht, Inspizient, Tontechnik – kennenlernen. So formte sich schon in der Schulzeit der Wunsch mit Musik ihr Leben zu gestalten. Nach dem Gymnasium wurde dieser Wunsch konkreter in dem sie sich für Tontechnik entschied und mit dem Bachelor of Arts abschloss. 

Nach einer Zeit des Kennenlernens unterschiedlicher Sparten des breitgefächerten Bereichs (Film, Radio, Werbung) kam sie zum Ursprung zurück, stellte sich als Freiberufliche Tontechnikerin auf eigene Beine und widmete sich der Beschallung von Live-Konzerten oder Musical Projekten am Hofer Theater und am Landestheater Coburg. So lernte sie über die Jahre hinweg hunderte Musiker kennen, die sie, jeder auf seine Weise, darin bestärkten selbst Musik zu machen.

Ihr erstes Lied aus eigener Feder kam über Nacht, wie viele weitere Texte, Songs, Melodien, die ab sofort einen großen Teil ihres Seins ausmachte. Die überraschende Einladung für ihr erstes Konzert mit eigenem Repertoire „Herzblut“ im Hause Steingraeber & Söhne war ein voller Erfolg.

Durch das „Freisein“ mit ihrer Tontechnik kam sie nach Röttingen zu den Frankenfestspielen und ist seitdem die „Frau für den guten Ton“. Spontan fiel die Entscheidung bei „Eine Woche voller Samstage“ die Regie zu übernehmen. Damit folgte der Einstieg in das Junge Theater.

Kontakt Junges Theater

Frankenfestspiele Röttingen - Junges Theater
Marktplatz 1
97285 Röttingen
09338 9728-57
09338 9728-49
E-Mail schreiben